Eine unglaubliche Geschichte

von Lauren Moffitt, James O’Keeffe, und Anna Walters

Es gibt nur sieben Männer in unserer Gruppe. Und natürlich haben wir die besten verrückten Geschichten.
Im Oktober sind sechs Männer in die Slowakai gefahren. Sie wollten durch die Berge in Villac wandern. Als sie in Bovec auf dem Bahnhof ankamen, gab es leider keinen Zug und auch keine anderen Verkehrsmittel nach Villac. Ein Mann aus Bovec hat ihnen empfohlen, dass sie in Bled viel zu tun finden würden. Deswegen sind sie nach Bled gefahren. Trotz dieses Vorschlags fanden die Salzburger auch nichts in Bled. Doch es gab einen Kastenwagen, der kaputt aussah, mit ein paar Männern darin. Die Salzburger waren neugierig darauf und sie haben die Männer gefragt „Was gibt es in Bled zu tun?“. Die Slowakischen Männer machten ihnen ein Angebot. Sie haben gesagt, dass die Salzburger nach Bled mit ihnen fahren könnten und, dass sie eine Jugendherberge für die Salzburger finden würden. Sie haben auch angeboten, dass die Salzburger am nächsten Tag mit ihnen Wildwasserrafting gehen können. Natürlich haben die Salzburger zugestimmt.

Die Männer fahren über einen WasserfallDie Männer fahren über einen Wasserfall

Die Männer fahren über einen Wasserfall

 

Am nächsten Tag sind Luca (ein Slowake) und die Salzburger Wildwasserrafting gegangen. Luca, der Führer, sagte, dass er am Abend zu viel gefeiert hatte, und deswegen hat er nur drei Stunden geschlafen. Eine lustige Bemerkung ist, dass die Salzburger vom “Felsen des Tods” hinuntergefahren sind. Leider sind ein paar andere Personen, in der Vergangenheit natürlich, wegen des Felsens gestorben. Trotzdem waren unsere Männer Glückspilze, denn sie leben noch.

Männer vor dem Raftingboot - Von rechts nach links: Brett Williams, Mark Wheeler, Pete Mahoney, David Gregg, und Andy BoesflugMänner vor dem Raftingboot – Von rechts nach links: Brett Williams, Mark Wheeler, Pete Mahoney, David Gregg, und Andy Boesflug

Männer vor dem Raftingboot – Von rechts nach links: Brett Williams, Mark Wheeler, Pete Mahoney, David Gregg, und Andy Boesflug

 

Männer vor dem Raftingboot
Von rechts nach links: Brett Williams, Mark Wheeler, Pete Mahoney, David Gregg, und Andy Boesflug

Nachher haben die Salzburger und die Slowaken Biere in einer Bar getrunken und viele slowakische Frauen kennen gelernt. Es war ein gutes Ende für einen sehr stressigen Tag.

Wer die Slowakei besuchen möchte, findet hier Informationen:
http://www.kompas-bled.si/d/bled.htm
http://www.ljubljana-calling.com/NEM/inCallingIzleti.htm
http://www.bled.si/ (Leider gibt es kein Deutsch auf dieser Website, sondern nur Englisch und Tschechisch)